overlay Shopplan area
EG.    |    OG.

Honigseife ganz einfach selbst gemacht!


Die Sauberkeit und Pflege unserer Hände ist aktuell so wichtig, wie noch nie. Das wirkt sich leider vielerorts auf die Auswahl und Verfügbarkeit von Seife in Drogerie- und Supermärkten aus. Viele Produkte sind in kürzester Zeit vergriffen oder für einige Tage nicht verfügbar. Aber das ist gar nicht schlimm! Nutzt diese Gelegenheit einfach dazu, eure ganz eigene Seife zu gießen. Wir zeigen euch, wie ihr im Handumdrehen eine besonders pflegende und süß duftende Honigseife herstellen könnt. Denn Honig verleiht einer Seife zahlreiche tolle Eigenschaften wie ein angenehmes Aroma und einen cremig-üppigen Schaum. Außerdem sorgt er für eine glatte und geschmeidige Haut.
Tipp: Eure Seifenkreationen bieten sich bestens zum Verschenken an. Schön verpackt werden sie zum perfekten kleinen Dankeschön oder Muttertagsgeschenk für wohltuende Momente. Mini-Seifen können übrigens auch als kleine Überraschung per Post verschickt werden.

Bevor ihr starten könnt, sollten folgende Zutaten besorgt werden:

  • 1 Stk. Kernseife
  • 1 EL Bienenhonig
  • 1 EL Mandelöl
  • Bast
  • Naturpapier oder Backpapier
  • Kleiner Teller oder sonstige Unterlage für die Seife (Holzplättchen, Karton)

Zudem braucht ihr folgende Utensilien:

  • Schneidebrett
  • Messer
  • Topf & Schüssel (für ein Wasserbad)
  • Seifenförmchen aus Silikon (alternativ: Tupperdose, Eierhalter, Würfelform oder Muffinblech)
  • Löffel


Und so geht`s:

Schritt 1
Als erstes sollte die Kernseife auf einem Schneidebrett in möglichst kleine Stückchen geschnitten werden.
Schritt 2
Die Kernseifenstückchen in eine Schüssel geben und in einem Wasserbad, bei niedriger Hitze schmelzen. Beim Umrühren kann ein kleiner Schuss Wasser hinzugegeben werden.
Schritt 3
Einen Esslöffel Honig und einen Esslöffel Mandelöl in die geschmolzene Kernseife geben.
Schritt 4
Die Mischung einige Sekunden lang gründlich verrühren. Hierzu ein Rührstäbchen oder einfach einen Löffel verwenden.
Schritt 5
Die Seifenmasse langsam in die Form/Förmchen gießen. Nehmt euch dabei den Löffel zur Hilfe, damit das Ergebnis möglichst sauber wird.
Schritt 6
Die portionierten Seifen abkühlen und aushärten lassen.
Schritt 7
Die Seife vorsichtig aus der Form herausnehmen. Falls keine Silikonfarbe benutzt wurde, lässt sich die Seife am einfachsten raushebeln, nachdem man mit einem Messer vorsichtig am Rand entlanggefahren ist.
Schritt 8
Die Seife anschließend mit einem Stück Naturpapier und einer Schleife umwickeln. Für die Schleife eignet sich vor allem Bast oder Sesal. Solltet ihr kein Naturpapier vorrätig haben, könnt ihr auch braunes Backpapier zum Verpacken verwenden. Falls die Seife verschenkt wird, könnt ihr noch ein kleines Grußkärtchen anbringen.
Schon ist sie fertig - eure selbstgemachte Seife! Eine wahre Freude für jede Hand!

BACK