overlay Shopplan area
EG.    |    OG.

Das sind die Bademode-Trends 2017

Endlich ist er da, der Sommer! Die Zeit, wo man sich nur allzu gerne am See oder am Meer ein wenig bräunt. Aber hierfür muss ein neuer Bikini oder Badeanzug her! Diese Trends begeistern jede Badenixe. 

Eines darf ich vorab verraten, 2017 ist so gut wie alles erlaubt, wenn es um Bademode geht. Egal ob Badeanzug, Bikini, Tankini oder Monokini, die Bademode 2017 kommt in allen Formen und Farben. 

So kann der kühle Badespaß endlich beginnen. 

High-Neck Bikinis:
Sportlich aber auch sexy, mit diesen Attributen lassen sich die High-Neck Bikinis, aber auch Badeanzüge besonders gut beschreiben. Wer es eleganter mag, kann zur Häkel-Optik greifen. Um Bikinistreifen zu vermeiden, sollte man zwischen den verschiedenen Bikini-Modellen variieren. So kann man diesen Trend voll und ganz genießen. Super sportliche Modelle kannst du bei Hervis entdecken.

New Romantics:
Rüschen, wo auch immer man hinblickt.
Rüschen sind nicht nur ein Kleider-Trend dieses Jahr, sondern sie finden sich auch in der Bademode wieder. Besonders bei H&M gibt es dieses Jahr einige Bikinis, die den Trend aufgreifen. Die Volants lassen Brüste größer wirken, weshalb sie der perfekte Schummel-Trick sind!
Aber auch Blumenprints machen den Trend „New Romantics“ aus und werden wohl auch 2018 ein Hingucker bleiben. 

Summer Glow und Nude: 
Der wohl größte Trend in Sachen Bademode ist Nude. Helle Typen sollten nur darauf achten eher zu dunkleren Nudetönen zu greifen und dunklere tendenziell zu helleren, so findet jeder das passende Stück Stoff zu seinem Hautton. Aber auch an Roségold und Bronze gibt es dieses Jahr kein Vorbeikommen.
Eines ist klar, wer sich den Sommer einen Nude-Bikini kauft, schwimmt ganz vorne im Trend-Pool.

Off-Shoulder: 
Jede Frau hat mindestens ein Off-Shoulder-Oberteil in ihrem Kleiderschrank. Wenn nicht, sollte sie dies ändern. Denn es schmeichelt ungemein. Aber bei den Bikinis gab es bislang den Carmenausschnitt kaum. Dabei lässt er uns so unglaublich verführerisch aussehen, sowohl bei Bikinis, als auch bei Badeanzügen. Wer zu einem Off-Shoulder-Badeanzug und Shorts greift hat das perfekte Outfit für die Poolparty.
Sie gehören aber auch eher zur Kategorie „Liege-Bademode“, denn zum Schwimmen sind sie ein wenig unpraktisch. Da empfehle ich die sportlichen Highneck-Bikinis. 

Baywatch-Feeling: 
Die Serie kommt nicht nur diesen Sommer ins Kino, sondern macht sich auch bei der Bademode bemerkbar.
Plakative Schriftzüge, Badeanzüge und Bikinis mit hohem Beinausschnitt oder einfach die Farbe Rot an sich verbreiten Baywatch-Feeling am Strand. Die wohl schönsten Badeanzüge findest du bei C&A, da ist für jeden Figuren-Typ etwas dabei!






LEONIE-RACHEL liebt es zu bloggen. Ihr macht es Spaß über die schönen Seiten des Lebens zu schreiben, aber auch über die kleinen Schattenseiten wie Dating Wahnsinn und Praktikumsmisere. In Paris hat sie sich abgeschaut, dass Lippenstift jedes Outfit zu einem Highlight macht und in Holland, dass Gretelzöpfe auch perfekt zum Abendkleid passen. Outfits kreieren, Neues ausprobieren und manchmal über sich selbst lachen, die Themen auf ihrem Blog sind so abwechslungsreich wie das Leben selbst.