overlay Shopplan area
EG.    |    OG.

Kasperl zu Gast

„Kinder, seid ihr alle da?“ heißt es immer am zweiten Freitag im Monat. Pünktlich um 16.00 Uhr warten Kasperl & Co. darauf, die kleinen Besucher zu unterhalten.

Hier findest du alle Termine und Stücke für das Jahr 2017:

13. Jänner: ... hinter dir, Klopapier!

Der Kasperl  ist im Wald unterwegs, um seinen Freunden Freddy, dem Fuchs, Otto, dem Maulwurf und Igor, dem Igel Futter zu bringen. Plötzlich taucht jedoch der Räuber Tu-nicht-gut auf, der alle Tiere einfangen und verkaufen will. Kann der Kasperl mit Hilfe der Kinder und einer witzigen Idee den Räuber in die Flucht schlagen?

10. Februar: Kasperl und der grüne Wassermann

Hier spielt neben Kasperl das lustige Krokodil namens Schnappdiwapp, das sehr von Zahnweh geplagt wird. Außerdem wird die hübsche Gretel vom Wassermannkönig entführt. Wer wird sie befreien? Werden alle rechtzeitig zur Geburtstagsfeier kommen?

10. März: Kasperl und der Hexenbesen

Kasperl hilft seiner Oma beim Einkaufen. Doch als die beiden in die Stadt kommen, herrscht dort ein riesengroßes Durcheinander. Selbst der Wachtmeister Zwetschkenkern, der zu Hilfe gerufen wird, hat keine Erklärung dafür. Womöglich hat die Hexe Zwiderwurzn mit ihrem Hexenbesen damit zu tun.

14. April: Kasperl und die gestohlenen Ostereier

Da Kasperls Großmutter leider krank ist, schickt sie Kasperl ein Oster-Überraschungspaket. Da jedoch auch der Räuber Tunichtgut in der Stadt herumschleicht, ist nicht einmal dieses Packerl vor ihm sicher. Wird es dem Kasperl gelingen, den Räuber zu überlisten?

12. Mai: Kasperl und der verschnupfte König

Der Kasperl will seiner Lieblingsbeschäftigung – dem Angeln – nachgehen. Als er jedoch gemütlich beim Angeln ist, wird er vom Briefträger Stempel dringend zurückgerufen. Der König Zitterbart bittet um Hilfe, da ihn ein schrecklicher Schnupfen plagt. Steckt da etwa die Hexe Zwiderwurz’n dahinter? Kann ihm der Kasperl helfen?

9. Juni: Kasperl geht auf Schatzsuche

In diesem Stück spielen neben Kasperl auch sein Freund Sepperl, die liebe Oma und natürlich ein Bösewicht – der Räuber Tunichtgut. Gelingt es dem Räuber Tunichtgut den Schatz vom Kasperl zu stibitzen? Ihr könnt euch sicher schon denken, dass es da wieder sehr spannend wird und für einige Aufregung  gesorgt ist. Aber mehr wollen wir jetzt noch nicht verraten!

14. Juli: Kasperl und die verzwickte Geburtstagsfeier

Kasperl ist zur Prinzessin Oh-Wie-Schön zur Geburtstagsfeier ins Schloss eingeladen. Welches Geschenk soll er ihr mitbringen? Da die Hexe Zwiderwurzn nicht eingeladen ist, will sie die Geburtstagsfeier stören und die Geschenke stibitzen. Kasperl ärgert zwar die Hexe sehr, doch kann er sie auch überlisten?

11. August: Kasperl auf Urlaub

Kasperl wird von seinem Freund, dem Müller Mehlwurm, eingeladen, ihn in den Ferien zu besuchen. Nicht nur das Kofferpacken, sondern auch die Anreise mit dem Autobus werden sehr aufregend. Der Müller Mehlwurm von der Waldmühle freut sich schon sehr auf seinen lustigen Gast. Doch der Räuber Tunichtgut erfährt von der Reise, saust ihm nach und erhofft sich eine reiche Beute.

8. September: Kasperl und die gestohlene Schultasche

In diesem Stück spielen neben Kasperl auch sein Freund Sepperl, der freche und lustige Wastl und natürlich auch ein Bösewicht – der vergessliche Zauberer Merkmirnichts. Wer stiehlt hier die neue Schultasche vom Kasperl? Gelingt es mit Hilfe der Kinder, die Schultasche zurück zu holen?   

13. Oktober: Kasperl auf heißer Spur

Kasperl und Gretel marschieren beide zur Sparkasse, um Ihre Sparbüchse auszuleeren. Während Gretel in der Sparkasse ist, unterhalten sich der Polizist und Kasperl über den Räuber Tunichtgut, der endlich im Gefängnis sitzt. Kasperl bewundert die Verdienstmedaille vom Polizist Zwetschkenkern. Leider ahnen beide nicht, dass der Polizist aus Versehen den Schlüssel stecken ließ, sodass der Räuber entkommen konnte. Voller Freude über den Sparefroh verlässt Gretel die Sparkasse und wundert sich, dass Kasperl nicht auf sie gewartet hat. In diesem Moment schleicht der entflohene Räuber auf die Bühne und überrascht die Gretel. Als endlich Kasperl wieder auftaucht, erzählen ihm die Kinder, dass der Räuber die Gretel entführt hat und sich den Sparefroh geschnappt hat. Nun muss der Kasperl mit Hilfe der Kinder die Gretel finden, um sie zu befreien. Hoffentlich gelingt es dem Kasperl die Räuberhöhle zu entdecken und den Räuber wieder  ins Gefängnis zurückzubringen.

10. November: Kasperl und das Schlossgespenst

In diesem Stück spielt auch Fridolin, das lustige Schlossgespenst mit, das sich im Schloss allerlei Schabernack erlaubt und den König Zitterbart ziemlich ärgert. Kasperl und Sepperl  wollen dem König helfen und legen sich in der Nacht im Schloss auf die Lauer. Ob ihnen das gelingt und dass es da wieder spannend wird und für einige Aufregung gesorgt ist, könnt ihr euch sicher schon denken. Kasperl rechnet natürlich mit der Unterstützung und Hilfe aller Kinder.

8. Dezember: Hurra, Weihnachten ist bald da

Der Räuber Tunichtgut droht, dem Nikolaus seinen Nikolaussack mit den Geschenken zu stehlen!
Dieses Stück spielt im Winterwald, in dem auch irgendwo die Höhle des Räubers vermutet wird. Der Kasperl will auf alle Fälle dem Nikolaus helfen, nachdem er noch schnell sein eigenes Zimmer aufräumen muss. Gelingt es dem Räuber Tunichtgut tatsächlich, dem Nikolaus seinen Nikolaussack mit den Geschenken zu stehlen?

Im Anschluss an die Vorstellung warten bei der Kasperlpost insgesamt drei Preise auf die Kids.